Themenreisen

Auf unseren Themenreisen lässt Ihr Reiseleiter Sie sein Land unter einem bestimmten Schwerpunkt erleben. Themenreisen fokussieren bestimmte Interessenschwerpunkte der Reisenden. Das Thema führt wie ein roter Faden durch die Reise und macht sie zu einer ganz besonderen Erfahrung.

Wir bieten Ihnen aufschlussreiche und spannende Konzepte, die Ihnen auf Ihrer Reise neue Erfahrungen ermöglichen und ungewöhnliche Perspektiven eröffnen. Erleben Sie Bhutan in einem völlig anderen Blickwinkel und erleben Sie unvergessliche Momente.

Vogelbeobachtung

Bhutan ist ein Paradies für Vogelliebhaber und Ornithologen. Aufgrund der großen Klima- und Höhenunterschiede fühlen sich über 670 Vogelarten wohl, aber es gilt auch viele noch zu erforschen. 16 Arten gelten als gefährdet, darunter beispielsweise der Bindenseeadler, die Nepal Bekassine oder der Rosenschwanztrogon. Auch der Kaiserreiher, der zu den fünfzig seltensten Vögeln der Welt zählt, hat seine Heimat im Land des Donnerdrachens.

Etwa 50 Vogelarten kommen zum Überwintern nach Bhutan. Dazu zählt der Schwarzhalskranich, der normalerweise in Tibet lebt aber in den Wintermonaten in Bhutan überwintert. Sie werden also ganzjähig viele tolle Vogelarten entdecken und bestaunen können.

Buddhistische Hochzeit

Eine buddhistische Hochzeit ist eine ganz besondere Feierlichkeit, die sich von den allgemein üblichen deutschen Hochzeiten sehr unterscheidet. Buddhisten sehen die Verbindung zwischen Frauen und Männern als sehr kostbar an, die Ehe stellt im Buddhismus kein Sakrament wie etwa im Christentum dar. Eine buddhistische Hochzeit ist eher eine soziale als eine religiöse Feier.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich in einer farbenprächtigen, spirituellen Zeremonie Buddhas ehelichen Segen von Mönchen in ihren dunkelroten Gewändern einzuholen. In traditionellen Gewändern, dem Gho für Männer (bestehend aus einer einteiligen knielangen Tracht und Kniestrümpfen) und einer Kira für Frauen (zweiteilige Tracht aus langarmigen Oberteil und bodenlangem Rock) beginnt in einem Kloster Ihre Reise zur spirituellen Vereinigung.

Die buddhistische Hochzeit wird von verschiedenen Gebeten und religiösen Zeremonien begleitet. Das „Bar Ched Lam Sel“- Gebet beispielsweise soll alle Hürden des Lebens beseitigen und Gesundheit sowie Wohlstand mit sich bringen. Anstatt von Ringen tauscht das Brautpaar weiße Schals (Dhar) aus, die Tshepamed, den Buddha des langen Lebens, ehren und somit Braut und Bräutigam ebenfalls ein langes Leben bescheren sollen. Landestypische Musik umrahmt die Zeremonie.

 

Rafting

Erkunden Sie Bhutan zu Wasser! Die durch das Schmelzwasser des östlichen Himalaya bespeisten kristallklaren Flüsse des Landes eignen sich bestens für Wasserrafting. Die unberührte Natur und die Vielfalt der Flüsse bietet eine einzigartige Gelegenheit, Bhutans schöne Wildnis zu erkunden.

Besonders der Mo Chhu (Mutterfluss) und Pho Chhu (Vaterfluss) wie sie in Bhutan genannt werden, eignen sich für Rafting. Die beiden Flüsse laufen unterhalb des Punakha Dzings zusammen zum Puna Tsang Chhu. Die Flüsse bieten den Besuchern unterschiedliche Schwierigkeitsstufen. Es gibt einfache Routen für Anfänger aber auch herausfordernde Stromschnellen für Abenteurer. Der untere Paro Chhu Fluss beispielsweise ist eher ruhig; auf ca. 7 km gibt es viele kleinere Stromschnellen.

Die beste Zeit für Rafting liegt zwischen März bis April sowie November bis Dezember.

 

Bhutan Marathon

Stellen Sie sich einer sportlichen Herausforderung auf über 1500 Höhenmetern und werden Sie Teilnehmer des Bhutan (Halb-) Marathons! Der Marathon beginnt in Gasa, dem nördlichsten und flächenmäßig größten Distrikt Bhutans und endet nach 42,06 Kilometern am Punakha Dzong, der für viele Einheimische als schönster Dzong des Landes gilt.

Sie laufen entlang des Mo Chhu-Flusses durch das Punakha-Tal und erhalten atemberaubende Blicke auf Tempel, Klöster, Dörfer und natürlich die beeindruckende Natur. Die ländliche Marathonstrecke verläuft zu etwa 50% auf harter Erde und zu 50% auf Pflaster.