Sinchu La Trek

3 Tage

Zum Bergdorf Chorten Nebu

 

Tag 01: Start in Thimphu

Nach einer kurzen Fahrt in ein malerisches Seitental starten wir von hier aus unsere Tour.  Vorbei an einigen Bauernhäusern führt der Trail stetig ansteigend und dann über einen Hang  durch üppigen Bergwald hinauf zum Sinchu La Pass (3200 m) mit einem alten Chorten und einigen Gebetsfahnen. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf das gegenüberliegende Tal bis nach Wangdue Phodrang.

Am Bergkamm entlang geht es jetzt langsam abwärts, uralten Handelswegen folgend,  bis schließlich das Camp erreicht. Das liegt auf einer großen Wiese, die einen weiten Blick auf die umliegenden Berge bis hin zur Himalayakette im Norden ermöglicht. Aus dem undurchdringlichen Grün rund um das Camp sind immer wieder Vogelstimmen und andere Tierlaute zu hören, die einem bewusst machen, dass man sich in der Wildnis befindet.

Gehzeit ca. 7 Std.

 

Tag 02: Bergdorf Chorten Nebu

Durch dichten Dschungel mit vielfältigen Pflanzenarten führt der Pfad am Fluss entlang zum ersten Dorf, bevor sich ein weites Tal vor uns öffnet. Kleine Gehöfte mit terrassenförmig angelegten Feldern liegen auf dem Weg und Bauern sind mit der Feldarbeit beschäftigt. Schließlich erreichen wir das Bergdorf Chorten Nebu. Auf einem herrlichen Platz unter einem riesigen Baum neben dem Kloster errichten wir unser zweites Lager. Das Dorf hat seinen Namen von den vielen kleinen Chorten, die in der Landschaft stehen. Mönche kommen neugierig vorbei und fragen uns, woher wir kommen.

Wenn wir Lust haben können wir noch etwas durch den Ort spazieren oder das Kloster besichtigen, während der Koch das Abendessen zubereitet.

Gehzeit ca. 5 Std.

 

Tag 03: Ankunft in Punakha

Vom Dorf aus führt am Morgen ein schöner Spaziergang den Hang hinunter ins Tal, wo das Fahrzeug auf uns wartet.

Gehzeit ca. 1 Std.

Zurück